sustainability – your responsibility.

Facebook Twitter identi.ca RSS Feed Newsletter

Die zweite Nachhaltigkeitswoche an der Universität Zürich und ETH Zürich vom 3.-7. März 2014 war ein voller Erfolg. Von [project 21] zusammen mit der Nachhaltigkeitskommission des VSUZH und vielen weiteren Studierenden organisiert, waren die rund 40 Veranstaltungen der Nachhaltigkeitswoche sehr gut besucht. Eindrücke und Zusammenfassungen findet ihr unter: www.nachhaltigkeitswoche.ch

Bist du interessiert an Nachhaltigkeit? Willst Du an Deiner Hochschule in Zürich etwas bewirken? Etwas Tolles auf die Beine stellen?

Bei uns kannst Du:

  • Deine Projektidee umsetzen
  • Deine Veranstaltung organisieren
  • Die Zukunft Deiner Hochschule mitgestalten
  • Interessante Leute kennen lernen
  • Wichtige Kontakte knüpfen
  • Erfahrung sammeln im Vereinswesen
  • Selbstständig sein
  • Viel Zeit investieren - Oder dich sehr gezielt engagieren, je nach Lust und Laune resp. nach deinem aktuellen Zeitbudget.

Melde Dich! oder komm an die GV am Mittwoch 19. Februar im HG F 33.1 (ETH Zentrum, Hauptgebäude)

Der Kulturphilosoph Charles Eisenstein hat das globale Problem unseres Geld- und Gedankensystems durchschaut. Am 18. September hielt der Vordenker der Occupy-Bewegung und Autor von "Sacred Economics" einen Vortrag an der ETH Zürich - wir haben ihn aufgezeichnet und empfehlen ihn wärmstens:

Gemeinsam im schönen Uni Lichthof z'Mittag essen und dabei andere Studierende mit Interesse für Nachhaltigkeit kennenlernen.

Seit September 2013 organisieren wir zusammen mit der NHK (Nachhaltigkeitskomission der Uni Zürich) einen "Nachhaltigkeits-Stammtisch". Über aktuelle Themen diskutieren, Gleichgesinnte kenenlernen, für eigene Ideen Unterstützung finden oder einfach nur gutes Essen geniessen.

Komm spontan vobei, bring was mit fürs gemeinsame Buffet und vergiss nicht ein Teller + Besteck mitzunehmen.

  • Semesterferien: Der Creative Lunch findet wieder im Frühjahrssemester 2014 statt - Ort und Zeit werden hier publiziert.

Kochkurs

Im Herbstsemester gab es zudem vor jedem Creative Lunch einen Kochkurs.