sustainability – your responsibility.

Facebook Twitter identi.ca RSS Feed Newsletter

WENN ICH EINER ORGANISATION EINE SPENDE GEBE, KANN SIE DAMIT ETWAS BEWIRKEN. WENN ICH PRODUKTE KAUFE, BEWIRKEN DIE UNTERNEHMEN MIT MEINEM GELD EBENFALLS ETWAS. DOCH WAS SIND DAS FÜR AUSWIRKUNGEN? CODECHECK.INFO VERSUCHT ANTWORTEN ZU GEBEN.

Raphael Fasko hat einen Bachelor in Umweltwissenschaften und ist seit einem Jahr Mitarbeiter von Codecheck. Als Konsumentin und Konsument haben wir, wenn wir vor vollen Regalen stehen, die Qual der Wahl. Nehme ich das günstigste Produkt, dasjenige mit der schönsten Verpackung oder jenes, das ich in der Werbung gesehen habe? Oder möchte ich aufgrund von Inhaltsstoffen, Anstellungsbedingungen oder den Auswirkungen auf die Umwelt wählen?
Es wäre wünschenswert, informiert aussuchen zu können, denn mit unseren Kaufentscheiden haben wir einen grossen Einfluss auf das zukünftige Warenangebot. Was nicht gekauft wird, verschwindet aus den Regalen. Über diesen Einfluss sind wir als mündige Konsumenten auch mitverantwortlich für die Auswirkungen von Produkten und ihrer Produktion. Doch beim Kauf wissen wir meist nicht, ob ein Produkt gut für unsere Gesundheit oder unschädlich für die Umwelt ist. Die Inhaltsstoffangaben von kosmetischen Produkten zum Beispiel sind gänzlich unverständlich. Es fehlen weiterführende Informationen zu den Auswirkungen auf Mensch, Gesellschaft und Umwelt. Die mangelnde Transparenz im Markt macht informierten und verantwortungsvollen Konsum schwierig bis unmöglich.

CODECHECK.INFO — SO GEHT‘S
Codecheck verschafft anhand des Strichcodes einen einfachen Zugang zu detaillierten Informationen über Produkte — zu Hause vor dem Computer und im Laden über das Mobiltelefon. Die Plattform verknüpft Informationen verschiedenster Quellen übersichtlich und verständlich an einem Ort, so dass der Konsument mit wenig Zeitaufwand einen Blick hinter ein Produkt und dessen Hersteller werfen kann. Durch Codecheck ist ein produktbezogenes, unabhängiges Nachschlagewerk entstanden. Dieses erweitert sich kontinuierlich durch Informationspartnerschaften mit Organisationen und über die automatisierte Anbindung von Datenbanken. Interessiere ich mich zum Beispiel für einen «Nivea Deo Spray», so finde ich heute im Produktprofil weiterführende Angaben zu den Inhaltsstoffen und zur Kategorie «Deo». In Zukunft sollen hier auch Informationen zum Beispiel zur CO 2-Emission der Herstellung und der Entsorgbarkeit stehen. Man wird vom Produkt zum Herstellerprofil von «Beiersdorf» gelangen können. Hier werden Informationen zur Unternehmensphilosophie, zum Umgang mit der Umwelt, zu Anstellungsbedingungen oder zu Tierversuchen zu finden sein.

DIE PLATTFORM HEUTE
Codecheck wurde 2002 von Roman Bleichenbacher als Diplomarbeit ins Leben gerufen. Seit 2007 wird das Projekt als gemeinnütziger Verein geführt. Die deutschsprachige Plattform hat mehrere Preise gewonnen, darunter 2006 den renommierten Prix Ars Electronica. Die Seite zählt 100 000 Besuche pro Monat und knapp 5 Millionen Seitenaufrufe pro Jahr — Tendenz steigend. Sie verknüpft 30 000 Produkte, hauptsächlich Lebensmittel und Kosmetika, mit Angaben zu Inhaltsstoffen, Label, Herstellern, Bewertungen, Konsumentenmeinungen und allgemeinen Hinweisen.

DIE WIRKUNG
Codecheck verknüpft Informationen, macht sie einfach verständlich zugänglich und bietet eine Plattform für Dialog. Dadurch entsteht Transparenz und vertieftes Bewusstsein für Auswirkungen von Kaufentscheiden. Dies fördert einen von der Werbung emanzipierten, informierten und verantwortungsvollen Konsum. Veränderte Werte der Konsumenten haben schneller einen Einfluss auf das Kaufverhalten und somit auf die Produktpalette und deren Produktion. So wirkt Codecheck als Katalysator für eine nachhaltige Entwicklung: (a) Informierter, emanzipierter Konsum wird gefördert. (b) Hintergrund- und kritische Informationen erhalten mehr Öffentlichkeit. (c) Diskurs über Produkte und ihre Auswirkungen wird angeregt. (d) Bewusstsein für Zusammenhänge zwischen Konsum, Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft entsteht. (e) Der Werbung werden weiterführende Informationen gegenüber gestellt. (f) Der Markt für Produkte mit positiven ökologischen und sozialen Auswirkungen wird entwickelt. (g) Ganzheitlich und transparent handelnde Unternehmen werden gestärkt. (h) Nischenprodukte und KMU werden gefördert.

MEIN WEG ZU CODECHECK
Durch jedes Produkt, das wir konsumieren, nehmen wir Einfluss auf die Welt. Will man seinen Konsum konsequent seinen Werten entsprechend umsetzen, ist das heute sehr anspruchsvoll, wenn nicht gar unmöglich. Die Informationen sind vorhanden, doch sie zusammenzutragen um sich ein Bild der Philosophie hinter der Produktion eines Gutes zu machen, ist aufwändig. Es mangelt an Transparenz. Ausgehend von diesem Problem, suchte ich realisierbare Lösungen. Durch mein Engagement bei [Project21] hatte ich bald einen Partner für dieses Projekt gefunden. Gemeinsam tüftelten wir während unseres Bachelors an «Produkttransparenz» herum — einer Webplattform, die für den Konsumenten Transparenz in die Produkte und den Markt bringen sollte.
2007 trafen wir mit Codecheck zusammen und schlossen uns dem schon bestehenden Projekt an. Bei Codecheck sind wir heute ein Team von 4 jungen Leuten, die mit viel persönlichem Einsatz und noch beschränkten finanziellen Mitteln die Plattform weiterentwickeln. Es gilt die Technik, die Inhalte und die Organisation auf- und auszubauen und die Webseite im gesamten deutschsprachigen Raum zu vernetzen und bekannt zu machen. Codecheck ist ein Projekt mit vielen spannenden Facetten. Eine Verstärkung des Teams können wir gut gebrauchen: Aktuell suchen wir einen Programmierer, der uns bei der technischen Weiterentwicklung hilft. Nötig sind Erfahrung in der Java-Programmierung sowie die Bereitschaft sich mit bescheidener Entlöhnung bei Codecheck zu engagieren. Weiter ist das Projekt für die Realisierung einer Codecheck-iPhone- Applikation offen sowie der Posten einer kommunikativen Person, die uns bei der Aquisition von Läden für unsere Bezugsquellenliste hilft. Wir bieten auch die Möglichkeit Semesterarbeiten oder Projekte im den Bereichen nachhaltiger Konsum, Internet of Things, mobilen Anwendungen und Marketing mit Codecheck zu machen. Wir würden uns über helfende Hände sehr freuen.

→ Im Internet: www.codecheck.info; fürs Handy: www.codecheck.mobi
→ Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lizenz: by-nc-sa